PERMANENT MAKE UP

NICHT MEHR SCHMINKEN

MICROBLADING

Microblading ist eine alternative Methode zum allgemein bekannten Permanent Make-Up mit dem Pigmentiergerät. Sie wird hierzulande überwiegend für die Augenbrauen-Härchenzeichnung verwendet.

OMBRE UND PUDER SCHATTIERUNG

 

Nicht nur im Bereich Haare ist Ombré eine absolute Trendtechnik, auch für die Pigmentierung der Augenbrauen zaubert sie einen natürlich aussehenden, wie gepudert wirkenden Look. Perfekt definierte Permanent Make up Augenbrauen ohne lästiges tägliches Schminken und Abschminken, jeden Tag dank Permanent Make Up.

 

KOMBI METHODE

MICROBLADING + PUDER SCHATTIERUN

Microblading kombiniert mit der Pudertechnik empfehlen wir besonders für Kundinnen mit gar keinen, wenigen oder lückenhaften Augenbrauen, doch auch Kundentypen mit viel Brauen nutzen bereits den natürlicheren Stil der Pudertechnik. Die neue Technik ermöglicht eine noch natürlichere Wirkung. Selbsverständlich mit allen Vorteilen, die bereits ein Permanent Make Up bietet, morgens aufstehen und einfach den ganzen Tag perfekt aussehen!

 

 

 

Wie lange hält ?

Die Haltbarkeit der Pigmentierung hängt von der Hautbeschaffenheit, der Tiefe des eingesetzten Pigments, dem Haut-Stoffwechsel (Hautalter), der Sonneneinstrahlung und -empfindlichkeit sowie Pflege ab. Eine pauschalgeltende Aussage über die Haltbarkeit kann aufgrund der vorangestellten Punkte daher nicht gegeben werden.

In den Regal nach 1-2 Jahren muss man zum Nachbehandlung kommen.

Muss man zum Nachbehandlung kommen ?

In 90 % der Fälle nach 4-6 Wochen ist eine Korrektur erfordlich.

PERMANENT MAKE UP – GEGENANZEIGEN

Schwangerschaft, Stillen, Annemie, Albinismus, Diabetes, Psoriasis, Hämophilie 
, Atemwegserkrankungen
- Einnahme von Antibiotika und Steroiden
- Herpes (in der aktiven Phase und nicht vollständig geheilt) 
- Erkrankungen des Augapfels
- Tendenz zu Augenentzündungen
- Zahnspange (bei Lippen)
- Infektionskrankheiten
- Krebserkrankungen (ärztliche Konsultierung erforderlich)
-Hautinfektionen und Hauterkrankungen
-Herzrhythmusstörungen
-multiple Sklerose
-Virusinfektionen
 Bakterieninfektion 
- Periode 
- Fieber